Startseite Online Videotheken Fotobücher Seo Tools Informationen Hilfe / Support Kontakt Impressum
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Maxdome Maxdome
Maxdome bietet Filme und Serien im Einzelabruf oder als Monats-Flatrate. Zudem können Sie sich das reichhaltige Angebot nicht nur auf dem Fernseher, sondern auch auf dem Computer, Smartphone, Tablet oder Chromecast anschauen.
Pro:
  • Große Auswahl
  • 24 / Std. Support
  • Mobilfähig
Contra:
  • Aboangebot
  • Keine Filmbilder
  • Download nur Mobil
zum Anbieter
Amazon Prime Instant Video Amazon Prime Instant Video
Die Amazon Prime Mitgliedschaft bietet Ihnen neben einem gut sortierten Film- und Serienangebot noch viele weitere Vorteile. Darunter kostenlose Amazon Bestellungen, schnellerer Versand und ein großes Angebot an Musik für Zuhause und...
Pro:
  • großes Zusatzangebot
  • günstiger Preis
  • mobile App
Contra:
  • Übersicht TV-APP
zum Anbieter
Watchever Watchever
Watchever bietet ein einfaches Preismodel und eine gute Auswahl an Filmen, Serien und Dokumentationen. Für 8,99 € können Sie alles anschauen was in Watchever verfügbar ist, ohne Zukäufe.
Pro:
  • 3 Streams gleichzeitig
  • viele Geräte
  • Offline verfügbar
Contra:
  • keine Untertitel
  • keine Filmtrailer
  • keine Filmbilder
zum Anbieter
Videoload Videoload
Guter Service, viele HD-Filme. Ein Abo gibt es nicht. Sie bezahlen nur das was Sie sehen möchten. Videoload bietet eine große Anzahl an Filmen und Serien als Download und zum Streamen direkt ins Wohnzimmer oder auf den PC / Mac.
Pro:
  • viele Filminfos
  • große Auswahl
  • einfache Bezahlung
Contra:
  • kein Flatrate-Modell
  • unzureichender Jugendschutz
  • kein iPhone, Android, Tablets
zum Anbieter

Online Videotheken

Onlinevideotheken vs lokale Videothek

Die Anzahl der Video-on-demand Anbieter im Internet wächst stetig. Das Film- und Serienangebot der Onlinevideotheken wird immer vielseitiger. Dennoch ist an dieser Stelle der Hinweis angebracht, dass keine der Onlinevideotheken an das Angebot einer gut sortierten lokalen Videothek herankommt. Trotz alledem ist die Verlockung groß, den gewünschten Film per Knopfdruck ins Wohnzimmer zu Streamen. Zudem können einige Filme schon vor Verleihstart in Videotheken über Onlinevideotheken bezogen werden. Die Preise bei den Onlinevidetheken sind außerhalb der Abomodelle aktuell nicht als günstig einzustufen. Die Vergleiche mit lokalen Videotheken hinken, da sich auch dort die Preise von Stadt zu Stadt stark unterscheiden. In Gießen z.B. kostet ein Blockbuster im Schnitt 50 Cent, wobei in Städten wie Frakfurt ein Blockbuster mit 3,50 bis 5 Euro zu Buche schlagen kann.

onlinevideotheken-vergleich


Ein weiterer großer Vorteil von Onlinevideotheken ist, dass der Film nicht verliehen sein kann. Ist der Film also im Onlineangebot verfügbar, kann man ihn auch leihen. Dabei spielt es keine Rolle wie viele Kunden ihn sich aktuell anschauen. Die Voraussetzung für einen fehlerfreien Filmgenuß in guter Qualität ist allerdings stets eine gute Internetverbindung (siehe nächster Abschnitt).

So funktioniert´s

Voraussetzung, schnelles Internet

Filme und Serien aus Onlinevideotheken per Streaming ins eigene Wohnzimmer zu holen, ist ein Kinderspiel. Herausragende Computerkenntnisse sind heutezutage nicht mehr nötig. Einzige Voraussetzung ist eine schnelle Internetverbindung. Möchten Sie Filme störungsfrei im HD-Format anschauen, benötigen Sie mindestens eine DSL-Geschwindigkeit von 2 bis 6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Auf dieser Website können Sie Ihre DSL-Geschwindigkeit herausfinden. Bitte beachten Sie, dass die DSL Geschwindigkeit in manchen Gebieten aufgrund von Leitungsüberlastung, tageszeitabhängig variieren kann.

Offlinenutzung

Auch die Offlinenutzung ist bei einigen Anbietern möglich. Das bedeutet dass Sie die Filme vorab herunterladen und diese dann einen gewissen Zeitraum offline, also auch ohne Internetverbindung bzw. Streaming anschauen können. Die Filme und Serien werden auf einem Speichermedium zwischengespeichert. Der Vorteil ist, dass sich die Filme ruckelfrei anschauen lassen. Wer also voraus plant ist gut beraten, sich die gewünschten Titel schon vorab herunterzuladen. Der Nachteil ist natürlich die Wartezeit die der Film benötigt um komplett heruntergeladen zu werden.

Fernseher

Alles was Sie für ein erfolgreiches Streaming benötigen, ist ein entsprechendes Endgerät. Dies kann ein Fernseher, ein Computer, ein Smartphone oder ein Tablet sein. Wenn Sie Ihre Filme direkt über Ihren Fernseher abrufen möchten gibt es zwei Wege. Die Einrichtung über Smart-TV ist in den meisten Fällen der einfachere Weg. Alternativ können Sie Ihr Fernsehgerät auch mit Ihrem Computer verbinden. Voraussetzung ist aber meist ein W-Lan-, Netzwerk-, oder HDMI Zugang.

smart-tv

Fernseher mit Smart-TV

Ist Ihr Fernseher Smart-TV fähig, ist dies der schnellste Weg. Smart-TV ermöglicht Ihnen die Installation von Apps direkt auf Ihrem Fernsehgerät. Bei Smart-TV müssen Sie nur die entsprechende App Ihrer Onlinevideothek auf Ihrem Fernseher installieren. Nachdem Sie sich über die App (oder zuvor über das Internet) registriert haben, geben Sie dort Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Grundsätzlich muss Ihr Smart-TV fähiges Gerät aber auch immer mit dem Internet verbunden werden. Dies geschieht über ein Netzwerkkabel (zuverlässiger) oder über W-Lan.

Fernseher mit zusätzlichem Abspielgerät

Ohne Smart-TV gibt es die Möglichkeiten den Fernseher über ein HDMI Kabel mit einem externen Gerät mit Onlinezugang zu verbinden. Die können z.B. ein Chromecast, Amazon Fire-Stick, eine X-Box, ein Blue-ray Player, ein Computer, oder eine Apple-TV Box sein. Diese Geräte müssen natürlich vorab angeschafft werden. Sie sind also eine zusätzliche Investition. Diese externen Geräte bringen aber auch oftmals Vorteile in der Benutzerfreundlichkeit oder z.B. einer einfacheren zusätzlichen Fernbedienung mit sich.

Die Übertragung via Computer, Smartphone oder Tablet

Alternativ lassen sich die Fernseher auch über Apps oder den Computer steuern. Dies geschieht über W-Lan. Die Einrichtung ist aber oftmals nicht so einfach und erfordert in vielen Fällen eine längere Einarbeitung.

Das Abspielen über den Computer oder auf mobilen Geräten

Ganz einfach ist das Abspielen der Filme und Serien auf mobilen Endgeräten, welche man in der Regel über eine App der entsprechenden Onlinevideothek ausstatten kann. Über den Computer lassen sich die Onlinevideotheken direkt über den Browser steuern. Die Filme lassen sich dann in einem empfohlenen Player abspielen.

Tipp für nicht Internetfähige Fernseher: Ein nicht Internetfähiger Fernseher lässt sich mit einem Chromecast erweiteren. Dieser ermöglicht die Verbindung des Fernsehers mit dem Internt. Zudem lassen sich Apps von Onlinevideotheken über den Chromestick einrichten.

chromestick

Erklärung: Video on Demand / Videostreaming

Die Begriffe Video on Demand (kurz VoD) und Videostreaming bedeutet nichts anderes als ein Video aus dem Internet abzurufen und direkt wiederzugeben. Der Unterschied zum Download eines Videos ist, dass das Video nicht erst heruntergeladen werden muss. Das entsprechende Video startet direkt und wird im Hintergrund stückweise nachgeladen. Von diesem Vorgang sollten Sie im Optimalfall nichts mitbekommen. Bei langsamen Internetverbindungen kann sich das, je nach Video on Demand Anbieter unterschiedlich auswirken. Bei einigen wird automatisch die Qualität verringert, bei anderen stockt das Video und geht nach einer kurzen Pause weiter. Im Regelfall läuft das Video allerdings flüssig bis zum Ende durch. Der VoD Anbieter iTunes beispielsweise rechnet bei schwachen DSL-Leitungen diesen Faktor voraus und spielt das Video erst ab, sobald es komplett heruntergeladen wurde. Der Vorteil dieser Methode ist dass die Filme flüssig bis zum Ende durchlaufen. Der Nachteil ist dass man anfangs länger warten muss bis der Film startet.

Ausleihmodelle

Grob lassen sich Video on Demand Ausleihmodelle in zwei Kategorien einteilen. Beide Modelle erfordern eine Anmeldung beim jeweiligen Videos on Demand Service. Die meisten Anbieter bieten beide Ausleih-Modelle an.

ausleihmodelle-onlinevideotheken566842994b2b9

Abo-Modell

Beim Abo-Modell müssen Sie, wie der Namen schon verrät, ein Abo abschliessen. Man könnte es auch als Film- und Serien-Flatrate bezeichnen. Sie bezahlen einen monatlichen Festpreis und können so viele Filme und Serien schauen wie Sie möchten. Der Vorteil beim Abo liegt klar auf der Hand, es ist günstiger als der Einzelabruf. Der Nachteil beim Abomodell ist allerdings die Auswahl der Filme. Somit haben Sie im Abo-Modell lange nicht so eine große Auswahl wie beim Einzelabruf. Für Vielgucker ist diese Variante aber in den meisten Fällen die beste.

Einzelabruf-Modell

Auch das Modell Einzelabruf erfordert eine Anmeldung beim jeweiligen Video on Demand Anbieter. Hier allerdings ohne monatliche Verpflichtungen. Sie bezahlen nur dass was Sie auch bezahlen. Wenn Sie nur hin und wieder mal einen Film anschauen möchten, ist dieses Modell sicher die bessere Variante für Sie. Ein weiterer Vorteil ist die größere Auswahl an vor allem neuen Filmen.

Tipp: Vielgucker, welche aber nicht auf neue Blockbuster verzichten möchten empfielt sich eine Kombination aus beidem. Die Flatrate deckt den täglichen Bedarf an neuen und alten Filmen und Serien ab, ergänzt durch die Einzelabrufung bestimmter im Abo nicht enthaltender Film- und Serientitel. Die Kombination kann natürlich aus verschiedenen Video on Demand Anbieter bestehen. Z.B. hat man bei Maxdome eine Flatrate und bei zwei anderen Anbietern leiht man sich Filme im Einzelabruf.

Mieten oder Kaufen?

Viele Video on Demand Plattformen bieten neben dem normalen Mieten der Filme über einen gewissen Zeitraum, auch das kaufen der Filme an. Hier ist aber Vorsicht geboten. Die Kauffilme sind oftmals gar nicht günstiger als Blue-ray Discs welche Sie im Geschäft kaufen können. Zudem bieten physikalische Blue-ray Discs oder DVDs in der Regel mehr Zusatzmaterial wie z.B. Untertitel etc. an. Einige Kauftitel sind allerdigs schon vor dem Erscheinungsdatum von DVD oder Blue-ray erhältlich. Die Frage stellt sich trotzdem, warum sollte man sich einen digitalen Titel kaufen und nicht vorab ausleihen. Kaufen kann man ihn später immer noch auf Blue-ray Disc.

Filmauswahl

Die Auswahl der Filme ist sehr groß. Bei jeder getesteten Onlinevideothek finden Sie Filme, Serien für Erwachsene und Kinder. Vollständig sind sie jedoch nie. Bei der Anzahl der Filme auf dem Markt ist das aber auch ein unmögliches Unterfangen. Man muss stark zwischen Abomodell und Einzelabruf unterscheiden. Im Abomodell erhalten Sie viele Filme und Serien zu einem günstigen Festpreis. Die Auswahl der Filme im Einzelabruf ist aber definitiv bei allen Onlinevideotheken größer. Dies hat rechtliche Gründe. Sie müssen also damit rechnen für bestimmte Filme extra zu bezahlen. Sollte eine Videothek den gewünschten Film nicht im Programm haben, empfehlen wir Ihnen die Anmeldung (ohne Abo) bei mehreren Onlinevideotheken.

 

Zuletzt angesehen